Zuvuya Flow Verlag ° Allmendstrasse 83 ° 4500 Solothurn
+41 79 789 21 13

Zuvuya Agenda 2020 * Vorfreude und Einblick

Als ich Frühling dieses Jahres 2-3 Anfragen von Freunden aus Mexico, Israel und den USA erhielt, ob und wann ich denn nun (endlich ! – nach zwei Jahren !) eine englische Zuvuya Agenda rausbringen würde, hatte ich auf einmal die Idee, die dritte Ausgabe 2020 auf deutsch UND englisch zu machen. Als ich kurz darauf im Zug (SBB – Schweiz) wieder einmal das «VIA» (Kundenzeitschrift der SBB – welche im Zug und auf den Bahnhöfen aufliegt) las, stellte ich fest, dass diese Idee gar nicht so abwegig ist und immer mal wieder anzutreffen ist.

So gibt es Zeitschriften, wo z.B. auf der linken Seite der deutsche und auf der rechten Seite der französische Text ist. Andere Zeitungen haben eine Mischung aus ein-drei Sprachen, wild durcheinander gewürfelt. Und dann gibt es noch die Jahresberichte von Firmen, die von zweigeteilt sind, im ersten Teil der deutsche, und im hinteren Teil die zweite Sprache, manchmal muss man sogar den Bericht auf den Kopf stellen und von *hinten* lesen.

Dann begann ich die ersten Skizzen herzustellen, wie ein neues, optimiertes (basierend auf den zahlreichen Rückmeldungen der vergangenen zwei Jahren) Layout aussehen könnte, das zweisprachig ist und trotz erhöhtem Platzbedarf genügend Raum für die Termine oder zum Tagebuchschreiben lässt.

Schliesslich machte sich mein tolles und kreatives «Zuvuya Moser Graphic Design Team» (www.moser.ch) daran, meine Skizzen ins digitale umzusetzen und ich nach ein paar Optimierungen stand fest : So machen wirs !

Und ja, eine Maya Agenda ist keine *normale* Agenda, wo einfach nur die Daten am richtigen Ort stehen müssen ! Es ist wirklich mit viel, viel mehr Aufwand verbunden. Denn die Siegel müssen am richtigen Ort sein, die Namen und die Schlüsselwörter dazu ebenfalls. Dann haben wir ja noch den Longcount, respektive «True Count» integriert (wie mir mein zeitreisender Freund Martin Strübin vom www.blaubeerwald.de mitgeteilt hat) und zum ersten Mal sogar täglich die Mondphasen.

Aber das ist ja noch nicht alles, denn jetzt galt es, das gleiche auch noch gleichzeitig auf ENGLISCH abzubilden. D.h. nebst einer Lektorin (meine Partnerin und Herzkönigin (Deutschlehrerin)) und Rob Men (langjähriger Freund und Profi, was den Dreamspell angeht), der das «technische Lektorat» gemacht hat, benötigten wir jetzt noch Unterstützung für das Englische. Phoa, irgendwann kam dann der Punkt, wo wir alle vor lauter Buchstaben und Texte den Wald nicht mehr sahen. Daher habe ich vor einigen Wochen den Aufruf in der Zuvuya Community gemacht, ob 1-2 Personen bereit erklären würden, über das englische und deutsche nochmals drüberzuschauen. Ich war wirklich nicht nur überrascht, sondern zutiefst berührt, dass nach nur 10 Minuten, nachdem ich den Newsletter versendet hatte, bereits sieben Personen sich per Mail gemeldet hatten. Insgesamt wurden es dann rund 30 Zuvuyasurfer*Innen, die bereit gewesen wären, mitzuhelfen beim Lektorieren … ! Das nenne ich die Kraft der Gemeinschaft und es freut mich wirklich, dass von Tag zu Tag, von Welle zu Welle diese Gemeinschaft stärker wird und ich bin gespannt, wohin das noch alles führen wird …

Ja, dann kam jedoch tatsächlich mitten in diesem ÜbersetzungsprOzess, der manchmal auch ein bisschen stressig war, weil ich wollte, dass die Agenda frühmöglichst in Druck gehen konnte, Zweifel auf, ob der Entscheid, die dritte Ausgabe zweisprachig zu machen, wirklich optimal sei, ob er bei euch gut ankommt, ob ich mal wieder zu früh zu viel gewollt habe, etc. etc.

Als sich dann jedoch ein deutscher Zuvuyasurfer meldete, der bereits seit längerer Zeit in Mexico lebt und dort als Grafiker arbeitet, und mich anfragte, ob er mithelfen könnte, die Agenda 2020 in Mexiko zu verbreiten, war das für mich ein Zeichen, richtig entschieden zu haben. Natürlich wird noch keine riesige Menge der neuen Agenda ins Ausland versendet werden, aber trotzdem freut mich die Vorstellung, dass nun auch meine israelischen Freunde, Menschen aus Mexico und Guatemala und weiteren Ländern mit unserer Agenda mitsurfen können.

Doch der Hauptgrund dieses Blogs ist meine riesige Vorfreude, denn ich habe grad erfahren, dass die Agenda und das Buch «Einführung ins Zuvuyasurfen» allenfalls bereits Mitte/Ende Oktober bei uns eintreffen wird. Auch dazu noch ein Hinweis : Damit die Agenda nicht noch dicker wird, haben wir uns entschlossen, den ganzen Einführungstext auszulagern und ein kleines Booklet daraus zu machen. Aber dieses Booklet ist inzwischen zu einem kleinen Buch (rund 128 Seiten !) angewachsen, weil wir die ganze Einleitung mit zahlreichen (bunten) Illustrationen bereichert haben.

Daher erhält ihr dieses Jahr einmalig zum Preis der Agenda (Fr. 52.-) zusätzlich KOSTENLOS noch das Buch «Einführung ins Zuvuyasurfen» dazu, wunderschön mit einer Banderole umwickelt, ideal alsoOo auch für ein wirklich magisches und nachhaltiges Weihnachtsgeschenk.

Sobald dieses Buch in den nächsten 1-2 Jahren ausgereift ist, werden wir es auch auf englisch übersetzen lassen und dann ebenfalls sehr edel produzieren lassen, wie die Agenda.

Um euch bereits ein bisschen das Wasser im Mund (oder das Augenwasser) laufen zu lassen, gibt es hier jetzt nicht nur ein paar visuelle Eindrücke aus der neuen Agenda, sondern exklusiv für alle Leser*Innen dieses BLOGS das brandneue Zuvuya eBook 2019. Ihr dürft dieses natürlich auch gerne weiterteilen (z.B. per Mail als Anhang oder den direkten Link hier) um uns zu unterstützen, damit auch die restlichen rund 500 Agendas (von 1300 Expl.) bald alle verkauft sind. Dafür bereits ein groOosses Dankeschön !

Ich hoffe wie immer, dass ihr euch ebenfalls mit uns freut und bereit seit für eine neue Jahreswelle …

In diesem Sinne . In lak’ech . euer anderes . magisches DU
u.r.s. jOsé | Weisser Elektrischer Magier KIN94

 

Und für alle, die den Link noch nicht erhalten haben :
AB SOFORT : KOSTENLOSER DOWNLOAD «ZUVUYA AGENDA 2019»

 

 

Verwandte Beiträge