Angebot!

Cacao «Xocolatl» Box *family

28.00 CHF 22.00 CHF

200g Bali Rohkost Cacao (fairtrade). Ideal für eine anregende, intensive heisse Cacao oder rund drei Tassen, ideal für den Start in den Nachmittag. Denn in Rohkost Cacao steckt eine regelrechte Serotonin-Bombe. Das gibt eine Bombenstimmung, vor allem am Freitag Nachmittag. Viel Spass und wohlige Momente mit dem Göttergetränk der Maya.

Beschreibung

Ich gebs hiermit zu ! Ohne meine tägliche RatiOn hochwertiger Cacao (aus Peru oder Bali) würde mein kreativer floOow wohl ins Stocken geraten. Und das möchte ich auf jeden Fall verhindern 🙂 … Daher geniessen meine Partnerin und ich seit über zwei Jahren so gut wie täglich eine heisse (oder seltener : coole «friò») Cacao, basierend auf meinem nicht mehr so geheimen Rezept «Xocolaltl.a».

Als ich am Pachamama Festival 2016 zum ersten Mal Cacao in meiner Chai Lounge «cinnamoOn» angeboten hatte, war ich mehr als überrascht. Über 10kg hochwertigster, roher Cacao (fairtrade) waren in 2-3 Tagen weggetrunken von zahlreichen Gästen. Am diesjährigen Pachamama Festival 2017 waren es fast 20kg und wir boten täglich Maya-Workshops mit Cacao an und mein befreundeter Cacao-Lieferant (www.cacaobliss.ch) sogar zauberhafte ∫, die tief berührten.

Um diese Cacao-Welle zu unterstützen, die da auf uns zuroOollt, arbeiten wir in unserem Zuvuya-Projekt mit 2-3 Menschen zusammen, die optimal zu unserem Anliegen passen. Einer davon ist Lhamo, der dafür sorgt, dass wir hier in der Schweiz hochwertigen Rohkost-Cacao (fairtrade) aus Peru und Bali haben. Beide mit einer ganz anderen Note.

Hier nun also der Bali-Cacao, dessen Brüchigkeit ich sehr liebgewonnen habe, denn das macht es an Festivals zum Kinderspiel, die Cacao-Platte in kleine Stücke zu zerbrechen.

In diesem Angebot sind rund 200 Gramm Cacao enthalten. Das reicht für 10 etwas sanftere Cacaos oder fünf intensiven Tassen. Wer den Cacao als Medizin benützt, nimmt diese 50 Gramm auf ca. 2-3dl (Getreide)Milch. Bei dieser Menge werden von etlichen Menschen euphorische Gefühle wahrgenommen. Serotonin (Glückshormon) in hoher Konzentration wie in der rohen Cacao wurde bereits von den Maya-Schamanen vor tausenden von Jahren als «Göttergetränk» zu zeremoniellen Zwecken eingenommen.

Damit es mit dem Rezept von Anfang an klappt, liegt noch ein Ausdruck (Kalligraphie) meines Rezeptes «Xocolatl.a» dabei. Für die restlichen Zutaten müssen sie sich jedoch selber bewegen. Ich empfehle Vanille-Soja Milch (Meine Favoriten sind : Isola Bio (Bioläden) / Alpro (im Coop erhältlich)) und ein bisschen Wasser dazu. Das Kokosöl macht, dass die heisse Cacao schön sämig wird. Am besten vor dem Servieren in einen Mixer für ein paar Sekunden. Anschliessend ist ihre heisse Cacao fluffig wie ein Souflé.

Das Rezept ist «Open Source» und untersteht den «Common Licence».

Viel Spass beim Experimentieren …

In lak’ech | ich bin ein anderes du 😎

 

Ps. Versand und Porto sind im Preis inbegriffen. Benötigst du grössere Mengen Cacao, nimm mit uns Kontakt auf … urs@zuvuya-agenda.ch