Zuvuya Flow Verlag ° Allmendstrasse 83 ° 4500 Solothurn
+41 79 789 21 13

Das Logbuch der Wellenreiterin

Dr. Claudia Hannemann

Das Logbuch der Wellenreiterin.
Mit der Zuvuya-Agenda 2019 durch den Tzolkin.

Die Zuvuya-Agenda ist ein Terminplaner, der unseren „klassischen“ Kalender mit dem Mondkalender und der Maya-Zeitrechnung verbindet.)

Schau, sagte meine Mutter, ich hab da was Neues!
Stolz zeigte sie auf die große, kunstvolle Scheibe über ihrem Sofa. 
Die ist von den alten Maya!

Ich mochte ihr Faible für andere Kulturen, deren Artefakte ihre Wohnung zierten.

Interessiert betrachtete ich die reliefartigen Muster auf der kreisrunden, goldbraun patinierten Platte. In der Mitte eine Fratze, die wohl eine Gottheit darstellen sollte, umrundet von Bändern mit Zeichen, Symbolen und einem fein gekerbten Rand. 

Ein dekoratives Schmuckstück, dessen tieferer Sinn uns allerdings verborgen blieb. 

Meine Antennen stets auf interessante Geistesströmungen ausgerichtet, entdeckte ich irgendwann in den 90er-Jahren, dass es damit wohl mehr auf sich haben könnte. Zaghaft begann man damals das alte Wissen der Maya für unsere Zeit wieder zu beleben. Doch das Wenige, was ich damals darüber zu lesen bekam, sprach mich nicht wirklich an.

2012 war er dann in aller Munde. Das Ende des uralten, bislang wenig beachteten Mayakalenders schürte weltweit Weltuntergangsphantasien und lieferte spannende , einträgliche Themen für Hollywood und die Spieleindustrie.

Dieser Hype hielt mich auf sichere Distanz.
Bis zur nächsten Begegnung sollte es abermals eine Weile dauern.
Ich hatte meine Sensoren wieder einmal auf etwas Neues eingestimmt.
Was das sein könnte, wusste ich noch nicht.

Und plötzlich stand er vor mir. Der neue Tzolkin.

Mit einem Füllhorn voll Synchronizitäten.

„KIN 1“, stellte er sich vor. „Darf ich dich auf eine Zeitreise einladen?“

Mit einer leichten Verbeugung überreichte er mir das Füllhorn. „Hier findest du alles, was du für den Start brauchst.“

Die Synchronizitäten funkelten mich verlockend an. Kleine Wissenspäckchen und glückliche Fügungen.

Diesmal hatte er mich am richtigen Fuß erwischt. Mein Herz hüpfte und ich stürzte mich in das Abenteuer. Zeichen, Zyklen und Wellen, das war mir aus der Astrologie vertraut. Dass die Rhythmen der Zeit unseren gewohnten Kalender umspielten und durchkreuzten, hatte ich bereits am eigenen Leib erfahren. Auch die Archetypen, ihre subtile und oft mächtige Wirkung, hatte ich mit Leidenschaft studiert. Und so erschloss sich mir in den Mayasiegeln und -wellen ein neuer und gleichzeitig vertrauter Zugang. Das war mehr als eine neue Zeitrechnung! Die Abfolge der 20 Siegel spiegelte für mich die Schritte der Heldenreise. Jene Dramaturgie, die der menschlichen Evolution zugrunde liegt.

Also…

Verwandte Beiträge

0

Your Cart